Jahreskurs III

Licht und Schatten

Dieses Jahr wird dir ein tiefes Verständnis von dir geben. So kannst du sowohl deinen Schatten wie auch dein Leuchten klarer erkennen. Du beginnst deine Panzerung bewusster abzutragen und dich neu zu gestalten. Es wird dir immer mehr gelingen, die Verantwortung für dein Leben und dein Glücklichsein fest in deine Hände zu nehmen, anstatt andere für dein Unglücklichsein verantwortlich zu machen.

Vielleicht nimmst du die grosse Herausforderung an, mit andern Menschen aus deinem Jahreskurs eine Schwitzhüttengruppe zu gründen und beginnst das Rad des Schwitzhüttenweges zu erkunden.

Mit dem dritten Jahr wirst du dir eine solide Basis in Zeremonial-Alchemie erarbeiten und dich sicher innerhalb dieser Struktur bewegen. Du wirst fähig sein, Gelerntes in Eigenverantwortung zu kombinieren und du wirst die Kraft und Schönheit eines schamanischen Weltbildes erleben und in deinen Alltag integrieren können.

Wissen

die 7 Tänzer / die Innere-20er-Zählweise / das Träumerattribut-Rad / das Energie-Bewegungs-Rad / die 5 Tore der Wahrnehmung / die Heiligen Gesetze / die 7 Dimensionen / spezielle Beschwörungen / Supervision für Schwitzhüttengruppen.

Heiltechniken

Oft sind Krankheiten die Folge von traumatischen Ereignissen oder entstehen, wenn die Verbindung zur Familie und zu den Ahnen schwierig, verstrickt und nicht geklärt ist. Die Menschen fühlen sich dann leer und ohne Kraft oder sie haben das Gefühl etwas zu tragen, was nicht zu ihnen gehört. Häufig ist es dann der westlichen Medizin nicht möglich eine physische Ursache zu finden und die Symptome zu heilen. Die unten aufgeführten schamanischen Heilzeremonien können oft heilende Prozesse auslösen und Stabilität in Körper und Seele bewirken. Die Menschen finden wieder zur Ganzheit ihres Selbst zurück.

Theorie und Praxis: Das Zurückholen verloren gegangener Seelenteile / die Abnabelungs-Zeremonie / Arbeit mit Medizinfellen / Training der verschiedenen Funktionen im Heilkreis / Vertiefung und Erweiterung der schamanischen Heiltechniken.

Zeremonien

Die Zeremonien des 3. Jahreskurses sind sehr tiefe Erfahrungen, sie berühren dich in deiner Seele. Sie geben dir die Kraft, dich immer inniger mit der Erdmutter zu verbinden. Die Erdmutter ist die Todesmutter die Leben gebiert und zur Muttergöttin Schönheit wird. Du benötigst in diesem Prozess die Kräfte der Planeten. Mit der Todespuppe lässt du los, mit der Lebenspuppe erwachst du in deine Schönheit. Du veränderst die Bilder in deinem Lebensbuch, das heilige Feuer beginnt in dir zu brennen und du weisst deinen Heiligen Namen. So erlangst du Balance in deinen Schilden und siehst deine Ganzheit im Spiegel der Kinder von Grossmutter Erde.

Planeten-Beschwörer-Zeremonie / Todespuppe-Zeremonie / Lebenspuppen-Schwitzhütte / Bilder aus dem Lebensbuch-Schwitzhütte / Mesazeremonie des heiligen Feuers / Zeremonie des Heiligen Namens / Gemeinsam beabsichtigendes Träumen / Alchemie und Bau der Schwitzhütte.

Daten 2019

8.-10. März, (Zimmerwald) / 12.-14. April (Zimmerwald) / 7.-10. Juni (Napf) (Pfingsten, 3 Tage) /12.-14. Juli (Napf) / 16.-18. August (Jura) / 11.-13. Oktober (Zimmerwald) / 15.-17. November (Zimmerwald)