Jahreskurs II

Kraft und Schönheit

Der Jahreskurs II umfasst sieben, übers Jahr verteilte Wochenenden. Das zweite Jahr ist in vielerlei Hinsicht eines der interessantesten Jahre überhaupt. Die gelernten Räder beginnen dich zu tanzen – das Wissen wird zu «Wissen, das funktioniert». Die Zeremonien führen tiefer in die nichtalltägliche Wirklichkeit hinein und du lernst, deinen Spirit auszudehnen und deine feinstofflichen Sinne zu schärfen und besser zu gebrauchen.

Die Toltekischen Lehren über den Menschen geben einen tiefen Einblick in unser Selbst. Sie zeigen uns unseren Kern, den wir meistens vor anderen, aber auch vor uns selbst verbergen. Wenn wir unser Selbst auf der hellen Seite leben wollen, brauchen wir eine Haltung, die uns Stabilität bringt und uns einen Umgang mit Energie zeigt, der zum Gewinn für alle wird.

Vielleicht hast du Lust, dein Wachstum und deine Veränderung mit einer Medizinpfeife zu unterstützen. Die Pfeife ist eine der schönsten und stärksten Möglichkeiten, um dich mit dem «So oben» und dem «So unten», den vier Elementen und den Kräften der vier Himmelsrichtungen zu verbinden.

Wissen

Wir lernen unsere eingeschliffenen Verhaltensweisen und Prägungen zu durchschauen und entdecken Möglichkeiten, als BestimmerIn von Energie mehr Verantwortung und Freude in unser Leben zu bringen.

Der Sternenmädchenkreis / die 3 Kernpersönlichkeiten und die 4 Pirscherstimmungen / das Tyrannenmasken-Rad/ das Kristall-Matrix-Rad / die 5 Bewegungen im Buch des Lebens / die Beschwörer-Zählweise und die Basisbeschwörung.

Heiltechniken

Physische Symptome bilden sich immer dann, wenn es im Ätherkörper zu Stauungen kommt und dadurch der Energiefluss blockiert wird. Die Ursache liegt dabei oft im Emotional- und/oder im Mentalkörper. Zwischen diesen Körpern kann es dann zu Rückkoppelungen kommen, die die Blockierungen der Energie in allen Körpern vertiefen. Mit Hilfe von schamanischen Heilwerkzeugen werden die Blockierungen im Ätherkörper gelöst und der Energiefluss wieder hergestellt. Das hat zur Folge, dass nicht nur die Selbstheilungskräfte des physischen Körpers angeregt werden, sondern auch Erweiterung im emotionalen und mentalen Bereich unseres Selbst entsteht.

Theorie und Praxis: Die 5 Körper des Menschen / Spezielle Kristallarbeiten an physischen Symptomen / Schamanische Heilwerkzeuge: Federn, Rasseln und Knochenpfeifen / das Ausleeren des Heilkorbes / das Lesen der Energiewirbel / das Rad der Energieübungen.

Zeremonien

Tiermasken-Trancetänze / die Nacht im Grab / das Tyrannenspiel / Tänzer-Mesazeremonie / Träumererattributrad-Seelenbündel-Mesazeremonie / Medizinpfeifen-Schwitzhütte / Chakrenbilder-Heilschwitzhütte.

Daten 2019

8.-10. März, (Zimmerwald) / 12.-14. April (Zimmerwald) / 7.-10. Juni (Napf) (Pfingsten, 3 Tage) /12.-14. Juli (Napf) / 16.-18. August (Jura) / 11.-13. Oktober (Zimmerwald) / 15.-17. November (Zimmerwald)

Im Jahreskurses II sind die Themen oder Inhalte der einzelnen Wochenenden nicht zum voraus festgelegt. Die Medizinräder, Heiltechniken und Zeremonien führen uns tiefer in die Wahrnehmung unserer selbst und der Welt.